Vertrauen als eine der wichtigsten Phasen (Darius’ Top Tipp Nr.4)

Welche Wege und Möglichkeiten gibt es, um Vertrauen aufzubauen. Tipps und Geheimnisse dazu geben Darius und Estefano in diesem Video preis ...

Estefano: Okay nächster Tipp.

Darius: Das nächste Thema worüber ich gerne sprechen würde, ist das Thema Vertrauen. Vertrauen ist insofern wichtig, als dass es die meiner Meinung nach am größten unterschätzte Phase der ganzen Verführung ist. Vertrauen ist die Phase, in der man normalerweise die meiste Zeit verbringt, wenn man jetzt nicht gerade von One-Night-Stands spricht.

Normalerweise beginnt der Verführungsprozess so, dass man die Frau kennenlernt, anspricht, sie an macht, ein bisschen Smalltalk. Man baut ein bisschen Anziehung auf, indem man coole Geschichten erzählt usw. Darauf komme später noch mal zurück. Die meiste Zeit, in der man sich wirklich kennenlernt, ist die Phase in der es hauptsächlich darum geht Vertrauen aufzubauen, eine Bindung aufzubauen.

Gleichzeitig sind aber 80 bis 90 % der ganzen Datingliteratur über das Thema ansprechen und Anziehung geschrieben worden. Das Thema vertrauen ist aber unglaublich wichtig, denn wenn ich nicht dazu in der Lage ist eine vernünftige Beziehung zu der Frau aufzubauen, wirst du niemals wirklich eine Freundin finden können, mit einer Frau in der Kiste landen können oder die Frau wieder sehen können. Einfach weil keine Beziehung aufgebaut worden ist.

Das Gefühl der Attraktivität ist zwar ein sehr intensives Gefühl, aber es verfliegt auch wieder relativ schnell. Es ist ein relativ lockeres Gefühl. Das ist einfach irgendwann weg. Eine Beziehung zu jemandem aber, die kann längerfristig aufrechterhalten bleiben. Vertrauen ist eine Sache, die kann man eigentlich relativ leicht aufbauen kann, wenn man sich ein bisschen Gedanken darüber macht. Das einfachste, was man machen kann bei einem Date oder wenn man eine Frau kennenlernt, ist breites und tiefes Vertrauen aufbauen.

Breites vertrauen bedeutet, dass ich ein breites Spektrum an Gesprächsthemen abdecke. Also über Hunde rede, über Reisen, über Musik, über Interessen usw. Also viele verschiedene Themenbereiche. Tiefes Vertrauen bedeutet, dass ich in manche Themen tiefer einsteige. So habe ich mir das damals immer gemerkt, so dass ich verschiedene Themen abzuhandeln versuche. Wenn ich merke ein Thema funktioniert für die Frau sehr gut und da haben wir Gemeinsamkeiten oder daran hat sie ein großes Interesse, dann rede ich darüber tiefer mit ihr.

Das heißt: wir fangen zum Beispiel an und reden. Wir sprechen über Filme zum Beispiel. Dann stelle ich fest: Filme mag sie nicht. Dann reden wir über Musik und ich stelle fest: Wir haben gar nicht den gleichen Musikgeschmack. Können wir auch nicht drüber reden. Aber wir waren vielleicht beide mal in Thailand auf Urlaub. Dann können wir darüber reden und dann gehe ich noch tiefer darauf ein und versuche da Gemeinsamkeiten aufzubauen. Vertrauen ist sehr viel über Gemeinsamkeiten und gleichzeitig alles was so W-Fragen sind. Warum gefällt dir das? Wie bist du dazu gekommen? Warum machst du das?

Oftmals ist es ja so: Man lernt jemanden kennen, fragt Standardfragen. Wie geht es dir? Wie heißt du? Was machst du? Was machst du beruflich? Ich bin Studentin. Ich studiere das und das. Damit ist das Thema gegessen. Keiner fragt: Wieso studierst du das? Was willst du damit später machen? Wie bist du dazu gekommen? Ab welchem Zeitpunkt wusstest du, dass das die beste Entscheidung für dich ist?

Das sind alles solche Fragen, welche die meisten Leute nicht stellen. Eine Frage die mir da sehr viel weitergeholfen hat oder sehr weitergeholfen hat, war die Frage: Mal angenommen Geld würde keine Rolle spielen und die Chance zu versagen würde nicht bestehen. Was würdest du die nächsten fünf Jahre aus deinem Leben machen?

Estefano: Sehr gute Frage.

Darius: Das ist eine Frage die für mich persönlich einfach super spannend ist, weil die meisten Menschen sich keine Gedanken darüber machen. Die meisten Menschen denken sich: Okay, ich muss jetzt dieses Studium machen, weil ich Geld verdienen muss, meine Eltern haben das gesagt. Ich habe diesen Job, weil ich damit Geld verdienen muss, aber das ist gar nicht meine Leidenschaft. Ich würde gerne das machen, aber ich weiß nicht, ob ich damit erfolgreich bin.

Aber, indem man diese beiden Faktoren, nämlich Geld würde keine Rolle spielen und die Chance zu versagen würde nicht bestehen … indem man die aushebelt, kommen die Leute in einen ganz anderen Denkprozess. Ein Denkprozess, den sie normalerweise noch nie gehabt haben oder die wenigsten Menschen haben sich jemals diese Frage gestellt.

Estefano: Es ist auch gut dir die Frage selbst zu stellen.

Darius: Absolut. Was willst du mit deinem Leben machen?

Estefano: Du kannst das dann anschließend der Frau sagen was du machen würdest und im Idealfall machst du eben auch schon das, wo Geld keine Rolle spielt.

Darius: Das wäre natürlich optimal. Dadurch hebe ich mich natürlich ganz massiv ab erst einmal von der ganz normalen Standardunterhaltung, welche die Frau ja wahrscheinlich mit anderen Männern führt. Gleichzeitig investiert die Frau emotionale Energie in die Beantwortung der Frage. Dadurch dass ich die Frage gestellt habe, investiert die Frau emotionale Energie in mich.

Im Datingcontext geht es darum, dass wir die Frau dazu bringen in uns zu investieren. Das habe ich damals von dir gelernt, als wir das Interview damals gemacht haben. Je mehr Menschen in etwas investieren, umso wertvoller wird es für uns. Darüber habe ich noch weiter nachgedacht, nachdem wir das Interview damals gemacht haben und versucht einfach die Frau dazu zu bringen, in mich zu investieren. Auf emotionaler Ebene …

Wenn es darum geht Vertrauen aufzubauen stelle ich solche Fragen. Das sind zum Beispiel Sachen, die man sehr gut machen kann.

Eine andere Sache die man auch sehr gut machen kann, sind Zukunftsplanungen. Einfach mit der Frau Planungen zu machen. Über unsere gemeinsame Zukunft. Das mache ich manchmal, wenn ich sie gerade kennenlerne. Manchmal auf dem ersten Date. Manchmal auch später im Prozess. Das ist eigentlich egal.

Da habe ich einmal so drei Kategorien. Einmal kurzfristige Planungen. Das sind so die nächsten 14 Tage. Dann mittelfristige Planungen. 14 Tage bis 3 Monate und längerfristige Planungen. Alles was über 3 Monate hinausgeht. Wenn ich zum Beispiel eine Frau im Club kennenlerne, wir unterhalten uns super und wir stellen fest, wir haben denselben Musikgeschmack. Dann sag ich: Wow, hey, in zwei Wochen ist das Konzert von der Band XYZ. Lass uns da gemeinsam hingehen.

Das heißt: Ich sage der Frau … ich kommuniziere der Frau, dass ich davon ausgehe, dass wir in zwei Wochen noch Kontakt miteinander haben werden. Das ist natürlich für die Frau eine gute Möglichkeit zu sehen, dass sie sich mir emotional mehr öffnen kann. Sie sieht: Okay, er denkt daran, dass wir in zwei Wochen noch miteinander Kontakt haben oder ich kann sagen: Hey, wenn es wieder wärmer ist, sollten wir unbedingt zusammen picknicken gehen.

Estefano: Auch dass sie weiß, dass du nicht einfach nur vorhast mit ihr ins Bett zu gehen und sie dann fallen zu lassen. Das ist etwas, wo ich eine Weile gebraucht habe, um es zu verstehen. Auch wenn du nur den Wunsch hast mit der Frau zu schlafen, will sie zumindest das Gefühl haben, dass du noch länger bei ihr bist. Dass du nicht gleich weg bist. Auch wenn ihr logisch klar ist, das es nicht so ist und sie dich danach nie wieder sieht.

Darius: Sie muss das Gefühl auch haben, um einfach ihr Selbstbild aufrechterhalten zu können. Frauen haben ein gewisses Bild von sich selbst. Genauso wie Männer ein gewisses Bild von sich haben. Männer haben folgendes Bild von sich: Ein Indianer kennt keinen Schmerz. Ein Mann darf nicht traurig sein. Er darf nicht heulen. Frauen haben halt auch ein gewisses Selbstbild. Da kommen wir sicher in anderen Videos noch drauf zurück.

Es ist wichtig für Frauen, dass Männer sie nicht als Schlampe oder als leicht zu haben sehen. Deswegen ist es halt wichtig, selbst wenn es klar ist, dass es nur um Sex geht, Die Frau möchte, dass sie sich trotzdem nicht vorkommt, wie eine Schlampe. Das ist für ihre emotionale Gesundheit einfach entscheidend.

Estefano: Genau da habe ich sehr lange gebraucht, um das zu verstehen. Bei einem OneNightStand welchen ich mal hatte, merke ich, dass die Frau die ganze Zeit davon redet, dass wir noch länger zusammen sein werden, obwohl in dem Moment klar war, dass das nicht der Fall sein wird. Dann habe ich mir gedacht: Steige einfach mal drauf ein. Und dann war es okay und sie hat sich nie wieder danach gemeldet. Da habe ich erst verstanden, dass es nur um dieses Gefühl geht und eigentlich um nichts anderes.

Darius: Es ist tatsächlich wichtig ein Gefühl von einer wirklichen Bindung aufzubauen. Dieses tiefe und breite Vertrauen über die W-Fragen aufbauen ist extrem wichtig. Es gibt eine Technik die kommt aus dem NLP und ist manchen Leuten ein bestimmt ein Begriff. Neurolinguistisches Programmieren ist auch ein Kommunikationsmodell sage ich mal. Da gibt es eine Methode, die für mich einen Unterschied gemacht hat in meinem Datingleben. Ich würde mal folgendes behaupten: 70-80 Prozent der erfolgreichen Verführungen, die ich gemacht habe, sind aufgrund dieser Technik entstanden. Das ist eine sehr fortgeschrittene Technik, die sich aber auch sehr einfach anhört – ersteinmal.

Es geht darum, dass wir Menschen gewisse Assoziationen mit bestimmten Wörtern verbinden. Wenn ich dich jetzt zum Beispiel Frage: Woran merkst du, dass du verliebt bist? Dann hast du da eine individuelle Definition davon. Du denkst vielleicht: Ich habe Herzklopfen. Der nächste Mann sagt: Ich merke daran dass ich verliebt bin, das mir der Mund trocken wird. Der nächste sagt: Ich bekomme einen Kloß im Hals. Der andere sagt: Ich werde immer nervös und muss ständig an diese Person denken. Ein und dasselbe Wort legt jeder von uns anders aus und jedem Wort liegt eine andere Definition zugrunde.

Wenn du jemanden fragst: Was heißt für dich: Ich komme gleich! Dann sagt der eine unter Umständen: In fünf Minuten. Der andere sagt: 15 Minuten. Das Problem ist, dass wenn du mir jetzt erzählst: Ich bin total frisch verliebt. Dann redest du mit deinem Weltbild, mit deiner Definition, mit deiner Version dieses Wortes. Aber ich verstehe meine Version. Das heißt: Wenn ich dann sage wie ich das verstanden habe, kann es sein, dass wir von komplett unterschiedlichen Dingen reden. Wir sprechen also technisch komplett aneinander vorbei. Wir haben dann keine gute Verbindung.

Das sorgt dafür, dass wir eben keine gute Verbindung miteinander aufbauen. Wenn ich aber darauf achte, welche Wörter für mein Gegenüber wichtig sind und welche Wörter einen großen emotionalen Einfluss auf mein Gegenüber haben und exakt dieselben Wörter benutze, dann hat mein Gegenüber das Gefühl, dass ich exakt von derselben Sache spreche. Zum Beispiel habe ich mal mit einer Frau gesprochen, die sehr gerne Motorrad fährt. Ich bin noch niemals bei einem Motorrad mitgefahren, habe auch keinen Motorradführerschein gemacht. Deshalb habe ich eigentlich keine Ahnung davon.

Ich habe sie gefragt: Was begeistert dich denn am Motorradfahren? Und sie meint so: Naja, es ist einfach so. Wenn ich aufs Gas drücke und das so richtig nach vorne geht, dann ist es einfach ein geiles Gefühl. Und dann habe ich zu ihr gesagt: Krass, also ich bin noch nie auf einem Motorrad mitgefahren, aber ich kann mir vorstellen, das wenn man so aufs Gas drückt und es so richtig nach vorne geht, dass das echt ein geiles Gefühl ist.

Ich habe also exakt dieselben Wörter benutzt und dadurch dass ich dieselben Wörter benutzt habe, hat sie sich besonders gut verstanden gefühlt. Einfach weil sie ja gedacht hat, dass ich genau das gleiche meine wie sie. Jetzt kann ich es natürlich nicht nachprüfen, ob wirklich dasselbe gemeint war, aber sie hat es so verstanden, als ob es so wäre. Dadurch fühlen sich andere Personen ganz massiv verstanden von uns. Indem wir einfach exakt dieselben Wörter nehmen.

Das ist am Anfang ein bisschen schwierig herauszufinden und welche Wörter das sind. Da muss man ein bisschen Gefühl für entwickeln. Das sind die Wörter, die ein besonderes Grinsen hervorrufen, das sind Wörter die oft wiederholt werden, Wörter die emotional einen Ausschlag geben. Das sind die auf die wir achten wollen und die wiederholen wir einfach. Es geht nicht darum einfach nur nachzuplappern. Das verstehen viele Menschen falsch.

Es geht darum wirklich zu verstehen, welche Wörter sind wichtig für mein Gegenüber. Was ist wichtig für mein Gegenüber? Um sie wirklich zu verstehen und einfach dieselben Wörter zu benutzen, damit unser Gegenüber sich wohl fühlt und verstanden fühlt.

Estefano: Ein Beispiel aus einem Beziehungskontext: Ich war mal mit einer Frau zusammen und zwar hat sie das Wort „ziemlich“ anders verwendet als ich. Als es verwendet habe zum Beispiel, wenn ich gesagt habe: Ich finde das ziemlich süß! Ich meinte damit, dass es sehr süß ist. Ich benutze das Wort „ziemlich“ also um das zu verstärken, was grammatikalisch nicht ganz korrekt ist, glaube ich. So habe ich das Wort benutzt. Für mich hat das Wort diese Bedeutung, diese Definition.

Für sie war es ebenso, dass das Wort „ziemlich“ eben „nicht besonders“ bedeutet hat. Das sind nur so Kleinigkeiten. Aber daran merkst du, wie wir oft dieselben Worte verwenden, wie du sagst. Eine ganz starke Technik von dir. Aber unterschiedliche Bedeutungen und unterschiedliche Definitionen für diese Wörter haben wohl alle Menschen.

Darius: Das ist eine Technik. Also diese Keywords, dieser Prozess der Worte, diese psychischen Sprechmuster, je nachdem wie man das nennt. Das ist eine Sache, die sehr unscheinbar aussieht. Allerdings, wenn man anfängt ein bisschen Gefühl dafür zu entwickeln, dann ist die so super effizient, weil du innerhalb von wenigen Minuten … wenn du das gut machst, dann hat dein Gegenüber keine andere Option als zu sagen: Ja, ja genau! So ist das. Exakt. Endlich mal jemand der das versteht. Der hat’s drauf.

Sie haben einfach das Gefühl, dass sie noch nie so gut verstanden worden sind, wie von mir oder wie von jemandem der diese Technik anwendet. Es ist eine super fortgeschrittene Technik, weil du dann schon sehr bei deinem Gegenüber bleiben musst von deiner Wahrnehmung her. Aber wenn du das kannst, dann ist es einfach genial.

Estefano: Hammer. Echt.

Hey, mein Freund. Nimmt diese 21 Frauen ansprechen, küssen und in dich verliebt machen Geschenke von mir an – randvoll mit 1001 geheimen Tipps damit du sofort konstant und regelmäßig exakt die heißen Frauen die du dir selbst aussuchst schnell, einfach und natürlich ins Bett und in eine Beziehung kriegen und vor allem auch darin behalten kannst – zum GRATIS Download.

>> Klicke jetzt hier, um die alle 21 Geschenke, die ich für dich vorbereitet habe, sofort gratis herunterzuladen

Für dich gratis deshalb, weil ich selbst nach jahrelangen Körben, Schmerzen und Frustrationen im Umgang mit Frauen, von denen ich nicht will, dass sie wieder ein Mann erleben muss, eine Reihe von psychologisch erwiesenen und wirklich bahnbrechend effektiven Techniken, Strategien und Verhaltensweisen entdeckt habe, die dich als Mann wirklich unglaublich attraktiv und anziehend auf Frauen wirken lassen und deshalb nun auf einer persönlichen Mission bin um in den nächsten zehn Jahren mindestens zehn Millionen Männer dabei zu helfen, Frauen zu kriegen die sie sich wirklich wünschen, indem sie sich als ersten Schritt diese 21 Geschenke von mir herunterladen.
Bisher haben es über 200.000 Männer gratis heruntergeladen und wenn du dieses Video siehst, sind es mittlerweile vielleicht schon fünf, zehn oder 100 Mal so viele.
Jetzt geht es um dich! Lass uns gemeinsam loslegen und dafür sorgen, dass auch du als nächstes deine persönlichen Ziele im Umgang mit Frauen schnell und einfach erreichst. Klicke also jetzt auf den gratis Download Button und wir sehen uns gleich auf der anderen Seite in einem geheimen, gratis und auf dich persönlich zugeschnitten Trainingsvideos, PDF´s MP3´s und Grafiken wieder, von denen ich mir sicher bin, dass du sie absolut lieben wirst. Bis gleich.

>> Klicke jetzt hier, um die alle 21 Geschenke, die ich für dich vorbereitet habe, sofort gratis herunterzuladen

33%

Was ist dein Ziel im Umgang mit Frauen?

Letzte Frage: Eine Zauberfee erfüllt dir einen Wunsch - welchen?

DEINE GEHEIME ANMELDUNG

Gib deine E-Mail Adresse ein und klicke auf "Ok, Los gehts!".
Ausserdem bekommst du gratis per Mail deinen geheimen Newsletter mit:

  • Persönliche auf dich zugeschnittene Gratis Videos & Reports
  • Kostenlose Präsentation: "Frauen küssen in 30 Sekunden"
  • Hunderte Gratis Reports, Videos, Grafiken, geheime Infos und rabattierte Angebote nur für Mitglieder
  • Wie du passive Einkommensströme im Internet erzeugst
Deine E-Mail Adresse wird streng vertraulich behandelt.